Aus dem Kirchenbezirk

Stellenangebote
Newsletter InfoAktuell
Newsletter Kirchenmusik
Spenden

Hier können Sie Menschen in Heidelberg mit Ihrer Spende helfen.
mehr….

Facebook

 Social-Media-Inhalte aktivieren

„Die Botschaft vom Kreuz ist eine Gotteskraft“ - Heidelberg beendet das Reformationsjubiläum mit großem Festgottesdienst mit Margot Käßmann

 Quelle: Karin Wilke
Von links: Altstadt Pfarrer Vincenzo Petracca, Dekanin Marlene Schwöbel-Hug und Reformationsbotschafterin Margot Käßmann feiern gemeinsam den Festgottesdienst

Quelle: Karin Wilke

Heidelberg, 29.04.2018. Rund 1000 Gottesdienstbesucher feierten in der Heidelberger Heiliggeistkirche einen stimmungsvollen Festgottesdienst zum 500. Jubiläum von Luthers Heidelberger Disputation am 26.4.1518. Mit diesem Gottesdienst, in dem Reformationsbotschafterin Margot Käßmann die Predigt hielt, beendete die Evangelische Kirche in Heidelberg ein halbes Jahr später als andernorts ihre Reformationsfeierlichkeiten.

„Wir haben in unterschiedlichsten Veranstaltungen sowohl die historischen Aspekte – auch die uns heute unverständlichen Seiten – bedacht, als auch gegenwärtige und zukünftige Relevanz dieses Ereignisses beleuchtet“, erläutert Dekanin Marlene Schwöbel-Hug in ihrer Begrüßung. „Ökumenisch sind wir weiter zusammengewachsen, wir konnten eine ökumenische Charta unterzeichnen. Und wir haben in der Stadtgesellschaft deutlich gemacht, dass Christen in der Welt leben mit politischer, sozialer und seelsorgerlicher Verantwortung“, resümiert sie die vergangenen 19 Monate.

Musikalisch abgerundet wurde der Gottesdienst vom Bezirksposaunenchor unter Leitung von Monika Bießecker-Ernst sowie den Kammermusikern Cornelia Winter (Gesang), Michael Leitz (Geige) und Anne Leitz (Cello) unter Leitung von Kirchenmusikdirektor Michael Braatz-Tempel (Orgel).

Lesen Sie hier die Predigt von Pfarrerin Dr. Margot Käßmann:

Quelle: Prof. Dr. Margot Käßmann

Weitere Fotos der Veranstaltung finden Sie unter Bildergalerie Festgottesdienst

Weitere Informationen zum Projekt „Marienhütte erhalten und gestalten“ (Kollekte) finden Sie unter www.marienhütte.de

Karin Wilke

 

Aus den Gemeinden

Gemeindewähler


Übersichtskarte

27.1. Gedenkgottesdienst für die Opfer des Nationalsozialismus

um 17 Uhr mit Lesungen, Musik, Liedern, Gebet und Totengedenken für die Opfer nationalsozialistischer Gewalt in der Johanneskirche in Neuenheim.
Am 27. Januar 2019 jährt sich die Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz durch die Rote Armee zum 74. Mal.